Zum Hauptinhalt wechseln

Tipps für Badezimmer-Beleuchtung

  • 07.09.2023

Romantische Filme beleuchten das Badezimmer mit Kerzen, Krimis mit einem scharfen Licht, künstlerische Szenerien sind voller Farbe und Glanz. Welche Badezimmerbeleuchtung soll man im Alltag wählen, damit man sich hier wohlfühlt und gleichzeitig alles sieht, was man braucht?

 

Warmes oder kaltes Badezimmer?

Tatsächlich gibt es nur sehr wenige Badezimmer, die über natürliches Licht verfügen. Dabei ist die Beleuchtung einer der wichtigsten Faktoren, die bestimmen, wie man sich in einem Raum fühlt und vor allem, wie man sich selbst (nicht)sieht. Deshalb sollten Sie ihr unbedingt Aufmerksamkeit schenken. Denken Sie daran, dass Licht verschiedene Farben hat, die in Kelvin gemessen werden. Überlegen Sie also bei der Auswahl immer, wofür das Licht verwendet werden soll, und wählen Sie es entsprechend aus.

  • Warmweiß (1700-3500 K) hat eine typisch gelbliche Farbe, die Gefühle von Entspannung und Ruhe hervorruft. Es wird klassischerweise vor allem in Schlafzimmern oder Räumen verwendet, in denen man sich beruhigen und auf den Schlaf vorbereiten möchte. Das Kerzenlicht hat eine Intensität von etwa 1700 K.
  • Neutralweiß (3500-5000 K) erinnert am ehesten an das Tageslicht. Während 3500 K noch einen leichten Gelbstich aufweist, ist 5000 K bereits sehr neutral. Dieses Licht wird für Wohnbereiche einschließlich des Badezimmers verwendet.
  • Kaltweiß (5000-7000 K) mag viele an das sprichwörtliche Leichenschauhaus erinnern, aber lassen Sie sich nicht täuschen. Es handelt sich um ein Licht, das einen hohen Anteil an „blauem“ Licht hat und somit die Aktivität in uns weckt. Es eignet sich für Räume, in denen man arbeiten will: Küche, Arbeitszimmer, aber auch als Strahler für das Badezimmer oder als LED-Spiegelbeleuchtung.

Neben der Lichttemperatur muss auch die Lichtstärke gewählt werden, die in Lux gemessen wird. Die Norm sieht einen Mindestwert von 150 lx vor.

jaké světlo do koupelny

 

Welche Beleuchtung für das Badezimmer? Achten Sie auf die Normen!

Sapho_AC314260055dn3.jpg

Wie Sie sehen, kann das Spiel mit dem Licht die Atmosphäre eines Raumes wirklich verändern. Neben der Lichtfarbe muss man sich aber auch genau überlegen, wo man die Beleuchtung platziert. Und genau das hat im Badezimmer eine Reihe von Problemen. Prüfen Sie also bei der Auswahl immer, ob die Beleuchtung für das Badezimmer bestimmt ist! Was die Positionierung betrifft, so gilt, dass die Leuchten mindestens 1 800 mm über dem Boden angebracht sein müssen. Falls sie sich darunter befinden, müssen sie gegen mechanische Beschädigungen geschützt sein. Gleichzeitig darf die Leuchte nicht tiefer als 400 mm über dem Rand des Waschbeckens angebracht sein.

 

Welche Beleuchtung für das Badezimmer? Setzen Sie auf mehrere Lichtquellen

Damit das Badezimmer nicht nur praktisch ist, sondern auch ein Ort der Entspannung, ist es ratsam, mehrere Lichtquellen zu wählen. Natürlich ist die zentrale Beleuchtung die Basis, und dann kann man sich ein paar zusätzliche Lichter gönnen, zumindest um den Spiegel herum. Die zentrale Beleuchtung sollte die gesamte Farbgestaltung des Badezimmers widerspiegeln. Ein dunklerer Stil erfordert ein intensiveres Licht, während ein hellerer Stil (z. B. der nordische Stil) mit einer gemäßigteren Intensität auskommen kann.

Es wird empfohlen, für die zentrale Beleuchtung ein eher neutrales Weiß im Bereich von 200-300 Lux zu wählen. Sie wird in der Regel an die Decke montiert oder es wird eine Zwischendecke eingezogen (die Leuchte wird dann direkt in die Decke eingelassen), was dem Badezimmer eine einheitliche, unverzerrte Linie und ein elegantes Aussehen verleiht. Es besteht auch die Möglichkeit, die zentrale Leuchte an der Wand anzubringen. In diesem Fall muss die Glühbirne jedoch auch hier vollständig abgedeckt werden!

Spiegel-Beleuchtung

Sapho_E27644CIdn4.jpg

Während die zentrale Beleuchtung dazu dient, den Raum allgemein zu beleuchten (und natürlich Atmosphäre zu schaffen), haben die speziellen Leuchten eine eher praktische Funktion. Ein wichtiges Badezimmerlicht ist die Spiegelbeleuchtung. Hier müssen wir uns wirklich sehen können. Andererseits sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht zu sehr von Strahlern geblendet werden. Eine Möglichkeit ist, einen Badezimmerschrank oder -spiegel zu kaufen, in den bereits eine Beleuchtung eingebaut ist. In der Regel befindet sich die Beleuchtung über dem Spiegel (im oberen Teil des Schranks). Für eine größere Wirkung und Effizienz können Sie auch eine seitliche Beleuchtung des Spiegels wählen. Für die Körperpflege wird eine Lichtstärke von 1000 lx empfohlen.

 

Mit Licht Komfort schaffen

Auch rund um die Badewanne oder Dusche können Sie Licht anbringen. Es muss jedoch immer den entsprechenden Normen entsprechen. Einige Duschsets oder Duschpaneele bieten bereits eine integrierte Beleuchtung, sogar in Farbe. Diese Lösung schafft eine einzigartige Atmosphäre. Auch auf Kerzen müssen Sie nicht verzichten. Sie müssen nur die Grundregeln im Umgang mit ihnen beachten. Lassen Sie sie nie unbeaufsichtigt. Stellen Sie außerdem einen Untersetzer unter jede Kerze, damit das Wachs nicht abtropft und die empfindlichen Oberflächen der Badewanne beschädigt. Achten Sie auch auf Handtücher, Haare und Haarspray. Alles brennt gut und schnell.

Verwandte Produkte

40,46 € inkl. MwSt.
Auf Lager 18 Stk.
Versand Am Montag 27. 5.
95,20 € inkl. MwSt.
Versand gewöhnlich innerhalb von 44 Tagen
48,79 € inkl. MwSt.
Bei dem Lieferanten auf Lager
51,17 € inkl. MwSt.
Bei dem Lieferanten auf Lager
29,45 € inkl. MwSt.
Auf Lager 1 Stk.
Versand Am Montag 27. 5.
48,58 € inkl. MwSt.
Versand gewöhnlich innerhalb von 10 Tagen
55,93 € inkl. MwSt.
Versand gewöhnlich innerhalb von 44 Tagen
79,73 € inkl. MwSt.
Versand gewöhnlich innerhalb von 44 Tagen
140,69 € inkl. MwSt.
Versand gewöhnlich innerhalb von 14 Tagen
51,74 € inkl. MwSt.
Versand gewöhnlich innerhalb von 14 Tagen
nach oben